< Sparkassencup Siegerehrung

Konditions- und Koordinationswettkampf der Wintersportler.

20.05.2011 22:44 Alter: 9 yrs
Kategorie: Alpin, Biathlon, Langlauf
Von: Richter Richard

Großer Arber. Sieben Stationen waren von den Athleten der Verbandsmannschaften des Skiverbandes Bayerwald bei einem Konditions – und Koordinationswettbewerbe zu absolvieren. An den einzelnen Stationen konnten die Athleten der Jahrgänge 2000 bis 1997 Punkte sammeln, die dann in das Gesamtergebnis einflossen. Neu dabei auch dass aus allen drei Sparten Alpin, Biathlon und Nordisch Kaderathleten an den Start gingen, so dass auch ein gegenseitiges Kennenlernen mit Hintergrund dieses Wettkampfes waren.

Das Hohenzollernstadion am Großen Arbersee bot ideale Voraussetzungen für diesen Wettbewerb, der zeitgleich zur Mitgliederversammlung des Fördervereines Landesleistungszentrum (wir berichteten) abgehalten wurde. Reiner Gattermann hatte mit den Trainern und Mitarbeitern aus den drei Disziplinen den Parcours vorbereitet und aufgebaut. Die Anforderungen waren dabei so gewählt dass sowohl konditionelles als auch koordinatives Können gefordert wurde. Im Minibiathlon hieß es nach Stadionrunden seine Zielgenauigkeit zu beweisen. Im Crosslauf waren von den Akteuren zahlreiche Hindernisse zu bewältigen. Auf der Slackline war Gleichgewichtsgefühl gefordert. Maximale Sprintgeschwindigkeit wurde mittels einer Lichtscharanke ermittelt. Mit möglichst wenig Sprüngen möglichst weit zu kommen war Ziel beim Serienstandweitsprung. Nicht ohne war auch die Station mit dem Ballwurf auf Tschoukballnetz, wobei das Fangen der zurückspringenden Bälle gezählt wurde. Die finale Station war dann mit dem Armkraftparours erreicht, bei dem die Athleten gefordert waren die Füße auf einem Rollbrett zu liegen und sich nur mit den Händen durch einen Parcours fortzubewegen.

An jeder Station wurden die Ergebnisse sofort in Punkte umgerechnet, die dann in die Einzel- oder Mannschaftswertung einflossen. Die Einzelwertung gewannen:

 

Jungen 97/98             1. Florian Plechaty,  Jahrgang 1998,         SV Bayer Eisenstein

2. Manuel Brandl,    Jahrgang 1997,         ASV Arrach

3. Johannes Matusin,           Jahrgang 1997,         WSV Rabenstein

 

Mädchen 97/98         1. Lena Vogl,             Jahrgang 1997,         SpVgg Lam

                                     2. Ramona Seiderer,           Jahrgang 1998, TV Bad Kötzting

                                     3. Isabell Bednarz,   Jahrgang 1997,         WSV Skadi Bodenmais

 

Jungen 99/2000          1. Andreas Melch,   Jahrgang 1999,         SV Bayer Eisenstein

                                     2. Julian Eder,         Jahrgang 1999,        SV Finsterau

                                     3. Maxi Rosch,         Jahrgang 1999,        

Mädchen 99/2000       1. Linda Artinger,   Jahrgang 1999,         SC Bodenmais

                                     2. Lisa Loderbauer,            Jahrgang 2000,         SpVgg Lam

                                     3. Katja Frisch,        Jahrgang 2000,         ASV Arrach

 

Die Mannschaftswertung ging an das Team Biathlon vor den Alpinen und den Langläufern.

„Von den Trainern geboren“ so bezeichnete Reine Gattermann den Konditions – und Koordinationswettbewerb. Dank sagte er deshalb auch den vielen Helfern aus Vereinen und Schulen die dazu beitrugen den einmaligen Wettbewerb aufbauen und durchführen zu können. Wichtig war den Trainern dabei auch dass die Teilnahme im Vordergrund stand, und deshalb jeder Akteur mit einer Urkunde und einemSachpreis ausgezeichnet werden konnte.

Bei der Wertung floss mit ein, dass bei jedem Teilnehmer, das Ergebnis der für ihn schlechtesten Station gestrichen wurde und somit  letztendlich sechs Stationen gewertet wurden. Bei der Mannschaftswertung wurden die Punkte der jeweils zehn besten Athleten, unabhängig vom Jahrgang, addiert.

Hans Plötz hob besonders den Disziplinen übergreifenden Charakter des Wettkampfes heraus. Der Skiverband hat sich damit als große Familie präsentiert, so der Präsident. Dank sagte er abschließend alle Helfern die zusammen mit Reiner Gattermann für einen perfekten Ablauf gesorgt hatten.


Kontakt

  • Lothar Kaml
  • Tel: 09925/1017
  • lothar.kaml@t-online.de