< Schulmeisterschaft Alpin der Zwiesler Schulen

Podestplatz für Tobias Wanninger beim Biathlon Deutschlandpokal in Oberhof

Auch Philip Bauer und Fabian Bekelaer erreichen bei den drei Wettkämpfen in Thüringen gute Platzierungen

09.02.2015 20:40 Alter: 5 yrs
Kategorie: Biathlon
Von: J.W.

Recht erfolgreich ist die Jugendbiathlonmannschaft des Skiverbandes Bayerwald vom Deutschlandpokal in Oberhof heimgekehrt. Allerdings war man krankheitsbedingt mit nur einer relativ kleinen Mannschaft angereist und Teresa Wanninger (SV Bayerisch Eisenstein) musste vor Ort noch aufgrund einer Erkältung aus den Rennen aussteigen.

 

Drei Wettkämpfe standen in Thüringen auf dem Programm: ein Sprint mit Nachlader am Freitag, ein „normaler“ Sprint am Samstag (je nach Altersklasse von 6 bis 10 km) und am Sonntag ein Verfolger über eine Distanz von 7,5 bis 12,5 km. Während sich das Wetter am Samstag mit minus 7 Grad, Sonnenschein und Windstille von seiner schönsten Seite zeigte, machte Oberhof am Freitag und Sonntag mit extremen Windböen und Schneeschauern seinem Ruf wieder alle Ehre.

Bei den männlichen Athleten schaffte Tobias Wanninger (SV Bayerisch Eisenstein) den Sprung aufs Podest. Im Sprint kam er mit einer makellosen Schießeinlage auf den dritten Platz und musste sich nur den ein Jahr älteren Konkurrent Dominic Schmuck (SC Schleching) und Erik Weick (SV Frankenhain) beugen. Platz 4 in der Verfolgung und Platz 6 im Sprint mit Nachlader trugen dazu bei, um sich in der Gesamtwertung des Deutschlandpokals bei der Jugend II in der Spitzengruppe festzusetzen.

 

Gute Ergebnisse fuhren auch seine beiden Mannschaftskollegen vom SV Bayerisch Eisenstein Philip Bauer (ebenfalls Jugend II) und Fabian Bekelaer (Herren) ein. Philip Bauer erreichte zwei 5. Plätze und Platz 9 und schob sich durch diese guten Platzierungen auf Platz 6 in der Gesamtwertung vor. Fabian Bekelaer belegte in den beiden Sprints Platz 4 und 6, im Verfolgungsrennen wurde er Sechster. 

 

Andreas Melch (ebenfalls Bayerisch Eisenstein) lieferte einen guten Sprintwettkampf ab, was ihm Platz 9 einbrachte. Allerdings hatte auch er beim zweiten Sprint (Schraube am Schaft wurde locker) und Verfolger Pech (Windverhältnisse) und musste hier mit Mittelfeldplätzen zufrieden sein.

 

Erfolgreichste Biathletin des Bayerwaldes war wieder einmal Linda Artinger (SC Bodenmais). Mit zwei Siegen (Sprint mit Nachlader, Verfolger) und einem dritten Platz (Sprint) unterstrich sie ihre Spitzenposition in der Jugendklasse 16 und baute ihre Führung in der Gesamtwertung des Deutschladpokals mit 166 Punkten aus.


Kontakt

  • Lothar Kaml
  • Tel: 09925/1017

Partner und Sponsoren