< Gelungene Generalprobe für die Deutsche Meisterschaft

Tobias Wanninger SVE zweifacher Vizemeister bei der Deutschen Meisterschaft

Sieben Medaillen für die Bayerwaldbiathleten bei deutscher Meisterschaft

10.03.2015 22:26 Alter: 5 yrs
Kategorie: Biathlon
Von: J.W.

Bei „Kaiserwetter“ wurden am vergangenen Wochenende die deutschen Jugend- und Juniorenbiathlonmeisterschaften in Notschrei (Schwarzwald) ausgetragen. Christina Schrötter (SV Arnbruck), Linda Artinger (SC Bodenmais) und Tobias Wanninger (SV Bayerisch Eisenstein) konnten dabei für den Skiverband Bayerwald sieben Medaillen erringen.

 

 

 

Bereits am ersten Wettkampftag gab es beim Einzel (Streckenlänge je nach Altersklasse von 10 bis 15 km) Gold, Silber und Bronze. Mit einer hervorragenden Schießeinlage (18 Treffer bei 20 Schuss) konnte Christina Schrötter die deutsche Meisterschaft bei den Juniorinnen erobern. Mit dem gleichen Schießergebnis und einer guten Laufleistung schaffte der Klingenbrunner Tobias Wanninger (SVE) den Vizemeistertitel bei der Jugend 18/19. Für Bronze sorgte Linda Artinger, die bei der Jugend 16 wieder einmal eine herausragende Laufleistung hinlegte, sich aber in den vier Schießeinlagen fünf Fehler leistete und eine noch bessere Platzierung einbüßte. Unter die TOP 15 schafften es mit Platz 5  noch Verena Schrötter (SV Arnbruck), mit je einem  8. Platz Philip Bauer (SV Bayerisch Eisentstein) und Sophie Lang (WSV Rastbüchl) sowie mit Platz 12 Soran Aksoy (Ski & Bike Deggendorf) und je einem 14 Platz Verena Artinger (SC Bodenmais) und Andreas Melch (SV Bayerisch Eisenstein).

 

 

 

Auch beim Sprint (Streckenlänge von 6 bis 10 km) knüpften die Bayerwaldbiathleten wieder an die guten Ergebnisse des Vortages an. So sicherte sich Tobias Wanninger auch bei diesen Wettbewerb wieder die Silbermedaille. Mit nur einem Fehler am Schießstand legte er die Basis für seinen zweiten Vize-Titel. Auch für Christina Schrötter gab es die zweite Medaille: mit ebenfalls einem Schießfehler konnte sie Bronze erringen. Das gute Ergebnis rundeten wieder weitere sieben TOP 15 Plätze ab: Linda Artinger und Verena Schrötter (jeweils Platz 4), Andreas Melch (Platz 9), Sophie Lang und Philip Bauer (jeweils Platz 11), Lukas Kramer (Platz 14) sowie Soran Aksoy (Platz 15).

 

 

 

Am letzten Wettkampftag standen noch die Staffelwettbewerbe auf dem Programm. Die Junioren bzw. Juniorinnen bildeten zusammen mit der Jugend 18/19 die Wettkampfklasse I, die Jugend 16 und 17 zusammen die Wettkampfklasse II. Mit je drei Läufer traten die jeweiligen Landesverbände gegeneinander an. Zusammen mit Dominic Reiter (SC Ruhpolding) und Dominic Schmuck (SC Schleching) gewann Tobias Wanninger mit Bayern II die Bronzemedaille in der Wettkampfklasse I. Ebenfalls Bronze konnte Linda Artinger zusammen mit Franziska Pfnür (SK Ramsau) und Maren Lehner (SC Ruhpolding) bei der Jugend 16/17 erobern.


Kontakt

  • Lothar Kaml
  • Tel: 09925/1017

Partner und Sponsoren