< Schüler- und Jugendbiathleten des SVE fleißig im Training!

Josef Kaml mit dem Jugendpreis 2011 ausgezeichnet

Kreisjugendring und Sparkasse würdigen die jahrzehntelangen Verdienste Josef Kamls in der Jugendarbeit und als Vorsitzender des Sportvereins Bayerisch Eisenstein.   Eine große Anzahl von Gästen, früheren Preisträgern, Verwandten, Freunden und Sportler haben sich am Freitag Abend in der Arberlandhalle in Bayerisch Eisenstein versammelt um bei dieser Preisverleihung dabei zu sein und ihr einen würdigen Rahmen zu geben.

27.11.2011 00:00 Alter: 8 yrs
Kategorie: Langlauf, Biathlon, Verein
Von: R.+U. Gattermann

„Zum Glück gibt es Menschen wie Josef Kaml“ betonte Sparkassendirektor Josef Wagner in seiner Begrüßungsansprache. Im Anschluss überreichte Wagner zusammen mit Susanne Vilsmeier, stellvertretende KJR-Vorsitzende, den Jugendpreis 2011.

Der Vizepräsident des Skiverbandes Bayerwald, Hermann Kastl, erinnerte in seiner ausführlichen Laudatio an die vielen Aktivitäten und Verdienste von  Josef Kaml. Von 1980 bis 2010 war er als Trainer in den Disziplinen Skisprung, Skilanglauf und Biathlon tätig, außerdem leitete er ab 1988 die Sparte Ski, und ab 1997 schließlich den Hauptverein. In dieser Zeit betreute und trainierte Josef aufopferungsvoll und sehr zeitintensiv zahlreiche Schüler und Jugendliche und führte sie zu Höchstleistungen und sogar zur deutschen Spitze. Nicht zu vergessen sind auch die vielen sportlichen Großveranstaltungen, die er für den SVE und für die Gemeinde Bayer. Eisenstein erfolgreich organisierte. Zu erwähnen sind auch die vielen Aktionen im Rahmen des Programms „Sport mit Aussiedlern“, die er ebenfalls betreute. Seit der Grenzöffnung ermöglichte Josef Kaml auch vielen tschechischen Sportlern für den SVE an den Start zu gehen und leistete hiermit einen großen Beitrag zur grenzübergreifenden Verständigung.

Mitten in seinem Tatendrang erlitt Josef Kaml im März 2010 eine schwere Erkrankung und sitzt seit dieser Zeit überwiegend im Rollstuhl. Aber durch die unermüdliche Betreuung und Fürsorge durch seine Frau Heidi und seine Familie konnte Josef bereits große Fortschritte machen.

 

Als weitere Redner an diesem Ehrenabend würdigten Skiverbandspräsident und BLSV-Kreisvorsitzender Hans Plötz, Bürgermeister Thomas Müller sowie stellvertretender Landrat Willi Killinger die großen Verdienste des Geehrten.

 

Die Eisensteiner Weisenbläser umrahmten gekonnt diese gelungene Veranstaltung, die mit einem kleinen Stehempfang und einer Diashow ausklang.

 


Kontakt

  • Lothar Kaml
  • Tel: 09925/1017

Partner und Sponsoren