< Ortsmeisterschaft Alpin entfällt wegen zu geringer Teilnehmerzahl

Erneut Spitzenplätze für das Biathlon Schülerteam des Skiverbandes Bayerwald und die Eisensteiner Athleten.

Andreas Melch holt sich den Gesamtsieg in der DSC Pokalwertung S13. Beim Sprintwettkampf in Oberwiesenthal siegt Tobias Wanninger.

20.02.2012 17:18 Alter: 8 yrs
Kategorie: Biathlon, Langlauf
Von: J.W.

Team Bayerwald

Linda Artinger und Andreas Melch, Sieger in der DSC Gesamtwertung S13

Tobias Wanninger SVE (li) und Johannes Matusin (re) mit der Staffel Bayern 1 holen sich die Deutsche Meisterschaft in der S15

 

- mit einem 2. (Einzel) und 3. Platz (Techniksprint) konnte Andreas Melch die Gesamtwertung im DSC (S 13) für sich entscheiden und damit eine tolle Saison erfolgreich beenden! Bei der Staffel wurde das Team von Andreas Opfer der widrigen Wetterverhältnisse. Der Startläufer musste wegen eines defekten (vereisten) Gewehres 10mal in die Strafrunde. Damit waren alle Hoffnungen auf einen Spitzenplatz dahin. Andreas selbst legte einen klasse Wettkampf auch bei der Staffel hin. Immerhin reichte es dadurch noch zu Rang 8.

 

- Tobias Wanninger wurde beim Einzel vom Wind verblasen und leistete sich 7 Fehler. Wegen seiner guten Laufleistung reichte es immerhin noch zu Platz 6. Optimal lief es beim Techniksprint: Keinen Fehler, gute Laufleistung, damit Platz 1. Bei der Staffel gelang ihm ein hervorragendes erstes Schießen ohne Nachlader, dagegen fielen trotz Treffer die Scheiben beim Stehendschießen nicht (dieses Schicksal traf aber auch andere). Der Vorsprung von über 2 Minuten schrumpfte zwar auf rd. 20 Sek., dies reichte aber noch zum Deutschen Meister mit der Staffel.

 

- Auch für Tobias Lausser war der Wind dieses Wochenende nicht hold: mit 9 Fehler beim Einzel, was mit guter Laufleistung immerhin noch zu Platz 13 reichte, mit 5 Fehlern im Sprint (Platz 28) und mit 5 Strafrunden in der Staffel (Platz 11) ist das Wochenende nicht nach Tobis Vorstellungen verlaufen.

 

- Weiter im Aufwärtstrend ist Florian Plechaty. Mit zwei 5. Plätzen zeigte Florian, dass er zu der Spitzengruppe der S 14 gehört. Aber auch er wurde bei der Staffel Opfer der widrigen Verhältnisse und musste 9mal in die Strafrunde.

 

- Für Teresa Wanninger, die krankheitsbedingt im Sprint passen musste, war der 13. Platz im Einzel der Beweis für die aufsteigende Leistung. Wegen der Erkrankung der Schlussläuferin lief ihre Staffel außer Konkurrenz.

 

- Für Magdalena Kuchler war die Staffel der erste Wettkampf auf Bundesebene. Leider fielen auch bei ihr die Scheiben trotz Treffer nicht, so dass sie beim ersten Schießen 3 mal in die Strafrunde musste. Gute Laufleistung und fehlerfreies zweites Schießen bedeuteten aber immerhin noch Platz 6.

 

- Lara Vogl konnte leider wegen einer Erkrankung nicht teilnehmen.

 

Gratulation!! 

Wieder Spitzenergebnisse für die Athleten des SVE und die Starter des Skiverbandes Bayerwald. Die Trainer Edy Dulmin und Lothar Vogl konnten zufrieden sein.

 

Fotos: Wanninger


Kontakt

  • Lothar Kaml
  • Tel: 09925/1017

Partner und Sponsoren